OK Verein für Computergenealogie e.V. – GenWiki

Technische Testinstallation vom GenWiki. Das Original befindet sich hier.
Stabilität, Artikelinhalte und Aussehen des Systems können extrem schwanken.

Verein für Computergenealogie e.V.

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Datei:Compgen logo 180px.png

Über uns

Unter dem Namen "Verein zur Förderung EDV-gestützter familienkundlicher Forschungen e.V." wurde am 26. Oktober 1989 in Dortmund ein neuer gemeinnütziger, überregional tätiger Verein gegründet. Aus diesen Anfängen entstand der "Verein für Computergenealogie e.V.", eingetragen im Vereinsregister unter Amtsgerichtes Lünen Nr. 470. Mit über 2750 Mitgliedern (Stand: Mai 2008) ist der CompGen -Verein heute die größte genealogische Vereinigung in Deutschland.

Der Zweck des Vereins ist laut Satzung: Förderung von Wissenschaft und Forschung in genealogischer und familienkundlicher Hinsicht, einschließlich der wissenschaftlichen Nachbargebiete wie Heraldik, Sphargistik und Namensforschung.

Wir verwirklichen diesen satzungsgemäßen Zweck in Form von:

  1. wissenschaftlichen Veröffentlichungen, Veranstaltungen und Forschungsvorhaben mit Unterstützung der EDV
  2. Erschließung, Bearbeitung und Drucklegung von Quellen.
  3. Gegenseitige Unterstützung der Mitglieder bei ihren familiengeschichtlichen Forschungen
  4. Gründung und Unterhaltung von wissenschaftlichen Stellen zur EDV- gestützten Sammlung genealogischen Materials
  5. Zusammenarbeit mit anderen Vereinen und Einrichtungen mit gleichen Zielsetzungen, insbesondere die Beratung bei EDV- gestützten Arbeiten von Vereinen und Arbeitsgruppen
  6. Unterstützung der Mitglieder bei der Kommunikation im Rahmen des Satzungszwecks mittels des Internets und der Möglichkeit, ihre Forschungsergebnisse und die vom Verein gesammelten Materialien im Internet zu präsentieren und einen Forschungsaustausch über dieses Medium zu ermöglichen.


Mitglieder

Mitglieder können Personen, Familienverbände, Vereinigungen und Körperschaften sein. Ferner gibt es fördernde, korrespondierende und Ehrenmitglieder. FAQ

Der Mitgliedsbeitrag für natürliche Personen beträgt 35,00 EUR/Jahr, wenn die Postadresse in Deutschland liegt.
Der Mitgliedsbeitrag für natürliche Personen beträgt 40,00 EUR/Jahr, wenn die Postadresse nicht in Deutschland liegt.

Wegen der höheren Portokosten beträgt der Beitrag für Mitglieder mit Wohnsitz außerhalb Deutschlands seit 2007 - 40,-- EUR. Er gilt für ein Kalenderjahr.

Wer sich während des laufenden Kalenderjahres bis zum 10. Dezember anmeldet, bekommt nachträglich alle Sachleistungen zugestellt, die während des Jahres (schon) erbracht wurden. Anmeldungen nach dem 10. Dezember werden für das kommende Jahr eingetragen.

Man kann den Beitrag vom Konto einziehen lassen, Voraussetzung ist ein Konto in Deutschland. Man kann den Beitrag aber auch selbst einzahlen.

Er ist jeweils zum 15. Februar eines jeden Jahres fällig.

Inzwischen hat der Verein mehr als 2.750 Mitglieder aus der gesamten Bundesrepublik, Australien, Belgien, Brasilien, Canada, China, Dänemark, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Italien, Liechtenstein, Luxemburg, Niederlanden, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Schweden, Schweiz, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, und der USA

Projekte

Der Verein betreibt auf drei eigenen Internet-Servern genealogische Mailinglisten und diverse Online-Datenbanken sowie weitere genealogische Projekte.

Mitglieder können über den Verein ihre genealogischen Ergebnisse werbefrei veröffentlichen. Für Vereine werden darüber hinaus auf Wunsch Kurzadressen in der Form http://verein.genealogy.net für ihre Webseiten sowie vereinsinterne, geschlossene Mailinglisten zur Kommunikation der Mitglieder untereinander eingerichtet.

Publikationen

Der Verein gibt vierteljährlich die Zeitschrift Computergenealogie heraus und jährlich eine CD. Der Bezug ist im Mitgliedsbeitrag enthalten.


Der Vorstand

Datei:Compgen-vorstand april-2008.jpg
(Stand April 2008):

von links nach rechts: Mario Seifert, Potsdam, Schriftführer, Günter Junkers, Leverkusen (Beirat), Helga Scabell, Bremen, Schatzmeisterin, Klaus-Peter Wessel, Bremen, 1. Vors., Hans-Jürgen Wolf, Bremen (Beirat), Jesper Zedlitz, Kiel (Beitrat), Arthur Teschler, Greven, 2. Vors., Marie-Luise Carl, Erkrath (Beirat), Herbert Juling, Bremen (Beirat)


Persönliche Werkzeuge